Flagge der UkraineUnsere Solidarität gilt der Ukraine. Alle Menschen haben ein Recht auf Demokratie, Freiheit und Frieden. Betroffene finden hier Informationen.

INFO-ABEND: Solarstrom von Balkon und Terrasse

Die spürbaren Folgen des Klimawandels und rasant steigende Energiepreise verdeutlichen: Jeder Beitrag zählt, wenn es darum geht, fossile Energien durch erneuerbare zu ersetzen. Auch in einer Wohnung als (Ver-)Mieter*in kann die Energiewende vorangetrieben werden – etwa mit einem Stecker-Solargerät.
18:00
- 20:00
Leipzig
Veranstaltungsort:
Tagungslounge,
Katharinenstraße
6,04109 Leipzig

Die kleinen Balkonkraftwerke (Balkon-PV-Anlagen) gibt es relativ günstig zu kaufen und mit einem Modul können bereits etwa 200 bis 300 kWh an Solarstrom im Jahr erzeugt werden – das entspricht etwa einem Jahresverbrauch eines Kühlschranks oder einer Waschmaschine.

Ob sich Mini-Solaranlagen aber ganz einfach auf dem Balkon oder der Terrasse aufstellen lassen und die Verbindung mit einer Steckdose unkompliziert ist, erklären unsere Energieexpert*innen in dieser Infoveranstaltung.

Alle Fragen rund um Kosten, Technik und Installation werden genauso erläutert, wie die gesetzlichen Herausforderungen. Um die Dimensionen der Stecker-Solargeräte besser zu veranschaulichen, haben die Energieexperten der Verbraucherzentrale auch ein Solarmodul zum Anschauen und Anfassen dabei. 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt.

Nutzen Sie zur Anmeldung bitte das folgende Anmeldeformular:

Ich möchte an diesem Termin teilnehmen

* Pflichtfelder

 

Die Inhalte dieses Kontaktformulars werden verschlüsselt an unseren Server übertragen. Bei erhöhtem Sicherheitsbedarf haben Sie die Möglichkeit, uns eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mail zu senden. Hier finden Sie die nötigen Infos.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes sowie gefördert durch:


Logo der Stadt Leipzig Amt für Umweltschutz + Zusatzlogo