Menü

Sparkasse Zwickau: Prämiensparverträge - das Urteil vom 27.06.18

In dem Verfahren ging es um wichtige Frage, ob die in Juli 2017 seitens der Sparkasse ausgesprochene Kündigung eines auf 1.188 Monate befristeten Vertrages wirksam ist oder nicht. Was bedeutet das Urteil nun für den Einzelnen? Für wen gilt das Urteil und was kann bzw. sollte der Einzelne tun?
16:00 Uhr
- 17:30 Uhr
Zwickau
Veranstaltungsort:
Verbraucherzentrale in Zwickau,
Hauptstraße
23,08056 Zwickau

Die Sparkasse Zwickau hat in verschiedene Verträge, die in den Neunziger Jahren vereinbart wurden, in die Vertragsformulare unter dem Punkt Vertragsdauer explizit geschrieben: „Der Vertrag wird mit einer Laufzeit von 1.188 Monaten geschlossen.“ An diese vereinbarte 99-jährige Laufzeit wollte sich das Kreditinstitut nicht mehr halten, sondern sich vorzeitig auch von diesen Verträgen lösen.Vor einem Jahr wurde eine große Kündigungswelle gestartet. Widersprüche der Sparer wurden nicht anerkannt. Einzahlungen der Sparer wurden seit Herbst 2017 nicht mehr entgegengenommen. Dem Argument der Sparkasse, dass allein aus EDV-technischen Gründen diese Laufzeit seinerzeit aufgenommen wurde und dies der Verbraucher hätte erkennen müssen, erteilte der Richter eine klare Absage. Dem Urteil nach wurde der strittige Prämiensparvertrag nicht beendet. Das hat zur Folge, dass sich die Sparkasse mit der Annahme weiterer Einzahlungen seit November 2017 in Verzug befindet. Ganz wichtig ist die weitere Feststellung des Richters, dass der Vertrag nicht vor dem 31.03.2024 gekündigt werden kann und dass mindestens bis dahin Zins und Prämie, wie vereinbart, an die Sparerin zu zahlen sind.Die Verbraucherzentrale Sachsen geht davon aus, dass dieses Urteil Signalwirkung haben wird. Eine nächste Verhandlung vor dem Amtsgericht Zwickau zu einem Prämiensparvertrag der Sparkasse Zwickau ist für den 30. August 2018 angesetzt.

Betroffene Kunden des Institutes, die ebenfalls 1.188 Monate Laufzeit im Vertrag stehen haben, sollten sich jetzt weiter aktiv zur Wehr setzen. Sie sollten ebenfalls auf die Fortführung des Vertrages bestehen.

Weitere Informationen aus dem Urteil und Handlungsempfehlungen erfahren Sie in der Informationsveranstaltung.

Anmeldung unter  0375 29 42 79 oder über Terminanmeldung.

Teilnahme: 5,00 Euro p.P.

Terminanmeldung

Benutzer
Select people to associate with this registration.
This registration is for
Select person
Person type
New Kontakt
*Pflichtfelder