Virtuelle Schnitzeljagd: Wird Weihnachten gerettet?

Pressemitteilung vom
Mit einer Weihnachtsrallye auf dem Smartphone will die Verbraucherzentrale Sachsen für Abwechslung in der Vorweihnachtszeit sorgen.
Zeichenfiguren Weihnachtsmann und Schneemann neben einem Weihnachtsbaum

Spannende Momente rund ums Rennen nach Geschenken

Off

Mit einer Weihnachtsrallye auf dem Smartphone will die Verbraucherzentrale Sachsen für Abwechslung in der Vorweihnachtszeit sorgen. Viele Verbraucher fühlen sich angesichts der bevorstehenden Einkäufe während der Corona-Pandemie noch mehr gestresst als in anderen Jahren. Deshalb können alle Zocker und junggebliebenen Abenteurer mit dem neuen Angebot ihr Wissen rund um Einkäufe, Weihnachtsgeschenke und Verbraucherthemen testen.

Im Mittelpunkt der digitalen Schnitzeljagd steht ein lieber Weihnachtswichtel, der viele Weihnachtsgeschenke besorgen muss und vom schlechtgelaunten Schneemann einige Ideen bekommt. Dabei müssen die Spieler viele Fragen beantworten. Mit den richtigen Antworten wird Weihnachten gerettet und der Weihnachtsbaum geschmückt. Dabei verstecken sich im Spiel hilfreiche Infos zur tückischen Wish-App, Online-Shopping im Allgemeinen, Herausforderungen mit Vergleichsportalen, verschiedene Bezahlmethoden, Widerrufsrecht und Gutscheine.

Damit bietet die Rallye einen Einblick in einige wichtige Themen rund um die Weihnachtseinkäufe. „Das Spiel eignet sich auch für den digitalen Unterricht oder als Hausaufgabe. Wir hoffen, dass viele Verbraucher teilnehmen und Spaß beim Testen des eigenen Wissens haben werden“, freut sich Nicole Schneider, Leiterin des Projektes bei der Verbraucherzentrale Sachsen.

Kostenfrei und leicht zugänglich

Damit viele Interessierte teilnehmen können, sind Zugang und Spielregeln einfach gestaltet. Die Actionbound-App steht im App Store und bei Google Play kostenfrei zum Herunterladen zur Verfügung. Für das Spiel benötigt man neben der App noch Stift und Papier sowie 30 bis 40 Minuten Zeit.

Wirtschaftlicher Verbraucherschutz

Die digitale Weihnachtsrallye ist im Rahmen des Projektes Wirtschaftlicher Verbraucherschutz entstanden und wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefördert. Das Projekt dient der Information und Bildung der Verbraucher über wichtige Verbraucherthemen.

Den Link zum Spiel und Informationen zu den technischen Voraussetzungen sind hier zu finden: https://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/aktuelle-meldungen/verbraucherzentrale/und-weihnachten-ist-gerettet-die-weihnachtsrallye-54440

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

BMUV-Logo

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!