WORKSHOP 2 I Handy und Internet: Verträge, Fristen und Versicherungen

Worauf muss ich beim Abschluss eines Handy- oder Internetvertrags achten? Wann entstehen Mahnungskosten? Was ist ein Inkassobüro? Wie schließe ich eigentlich eine Versicherung ab?

Der Workshop ist ein Bildungsangebot des Projektes „Wir sind für alle da“ und richtet sich an Menschen, die nicht aus Deutschland kommen, oder Mitarbeiter*innen im Bereich der Beratung und Unterstützung für geflüchtete Menschen und Migrant*innen.
Paar ärgert sich über Rechnung

In diesem Workshop werden die Teilnehmenden einerseits für potenzielle Kostenfallen, wie teure Handy- oder Internetverträgen, sensibilisiert. Andererseits wird thematisiert, wie man in Zahlungsverzug kommen kann und welche Versicherung nach Meinung der Verbraucherzentrale Sachsen wirklich wichtig ist.

  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Kosten: kostenfrei
  • Teilnehmer: 15 bis 20 Personen (empfohlen)   
     

Mittels abgewandelter Beispiele aus der Praxis werden mit den Teilnehmenden Stück für Stück Kernbotschaften erarbeitet, die als Leitlinien für das alltägliche Leben dienen. Ob in Rollenspielen oder angeleiteten Kleingruppen – ein hoher Grad an Interaktion soll dabei helfen, das neue erlernte Wissen nachhaltig zu verankern. Gleichzeitig lernen die Teilnehmenden wichtige Wörter, wie beispielsweise Grundgebühr, Haftpflichtversicherung oder Zahlungserinnerung kennen.

Der Workshop ist ein Bildungsangebot des Projektes „Wir sind für alle da“ und richtet sich an Menschen, die nicht aus Deutschland kommen, oder Mitarbeiter*innen im Bereich der Beratung und Unterstützung für geflüchtete Menschen und Migrant*innen. Es greift grundlegende Themen des Verbraucherrechts, der digitalen Welt, aber auch der eigenen Finanzen und Wohnung auf. Unter dem Motto Hilfestellung bei Kosten- und Schuldenfallen wird die Alltagskompetenz geschult und das Ankommen und die Integration in Deutschland erleichtert.

Dieses Beratungsangebot bieten wir Ihnen in folgenden Beratungsstellen an:
Dieses Beratungsangebot bieten wir Ihnen in folgenden Beratungsstellen an: