Musterfeststellungsklage: Eintragung ins Klageregister

Geld zurück mit der Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Leipzig

Viele sächsische Sparkassen haben nach Auffassung der Verbraucherzentrale Sachsen vielen Prämiensparern jahrelang zu wenig Zinsen gezahlt. Nachdem Gespräche, die zu einem Kompromiss führen sollten, keine akzeptable Lösung hervor brachten, hat die Verbraucherzentrale Sachsen  Musterfeststellungsklage gegen mehrere Sparkassen erhoben. So müssen Sie als Sparer nicht allein um Ihr Recht und Ihr Geld kämpfen.

Die Verbraucherzentrale Sachsen meldet Betroffene auf Wunsch rechtssicher zum Klageregister an. Damit stellen die Rechtsexperten nicht nur eine Fristenwahrung sicher, sondern vermeiden auch inhaltliche Fehler beim Ausfüllen des Formulars, die späteren Ansprüchen möglicherweise im Weg stehen können.

Wer kann sich ins Klageregister eintragen lassen?

  1. Kunden der betroffenen sächsischen Sparkassen, die das Langzeitsparprodukt "Prämiensparen flexibel" abgeschlossen haben.
  2. Der Vertrag enthält die Klausel "Die Spareinlage wird variabel, z.Zt. mit ...% verzinst" oder oder auch: „Die Sparkasse zahlt neben dem jeweils gültigen Zinssatz, z.Zt. … % am Ende eines Kalender-/Sparjahres eine verzinsliche S-Prämie“.
  3. Die Klausel darf während der Vertragslaufzeit nicht wirksam geändert worden sein.
  4. Es sind auch Verträge betroffen, die gekündigt wurden.

Die Unterstützung bei der Eintragung ins Klageregister kann aktuell per Telefon und E-Mail erfolgen. Bitte senden Sie uns dazu die ausgefüllte Vollmacht per Mail an musterklage@vzs.de oder auf dem Postweg zu.


Vollmachten zur Registereintragung beim Bundesamt für Justiz

 

Welche Vorteile hat die Musterfeststellungsklage? Und für wen lohnt sie sich? Wann wird das Urteil erwartet? Antworten auf weitere wichtige Fragen rund um die Musterklagen haben wir hier zusammengefasst.

Preise
  • 38,99 Euro/ Vertrag


Hinweis:
Beauftragen Sie uns bequem von zu Hause aus! Schicken Sie uns Ihre Unterlagen - wir erledigen den Rest und tragen Sie ins Klageregister ein. Insofern Sie die Eintragung und Anmeldung im Klageregister selbstständig vornehmen möchten, ist das jederzeit und kostenfrei auf der Webseite des Bundesamtes für Justiz möglich.

Dieses Beratungsangebot bieten wir Ihnen in folgenden Beratungsstellen an:
Dieses Beratungsangebot bieten wir Ihnen in folgenden Beratungsstellen an: