Verbraucher stärken im Quartier

Stand:
Wir sind der Ansprechpartner im Leipziger Osten


Rechnung viel zu hoch? Ware gekauft und schon kaputt? An der Haustür abgezockt? Sie sind aus dem Leipziger Osten, haben ein Problem und benötigen Hilfe? Das Team unseres Quartiersbüros im Leipziger Osten ist für Sie da und hilft Ihnen weiter, wenn Sie Fragen und Probleme haben. Schauen Sie einfach vorbei.

Off

Unser Angebot: Wir unterstützen und informieren Sie bei:

  • Abzocke im Alltag (z.B. unerwünschte Anrufe, betrügerische Mails, Haustürgeschäfte, untergeschobene Verträge)
  • Ärger mit Telefon-, Handy und Internetverträgen (z.B. zu hohe bzw. falsche Handyrechnung, Probleme beim Online-Shopping)
  • Kauf und Dienstleistungsverträge (z.B. Probleme mit Handwerkern, Schlüsseldiensten, Fitnessstudios)
  • Geld und Schulden (z.B. Pfändung, Kredite, Probleme mit Girokonto, Dispo oder Kreditkarte)
  • Versicherungen (z.B. wichtiger und unwichtiger Versicherungsschutz)
  • Energieabrechnungen und Stromsparen (z.B. zu hohe Stromrechnung, Ärger mit Strom- oder Gasanbieter)
  • Ernährung und Umweltschutz (z.B. versteckter Zucker, Haltbarkeit von Lebensmittel, Schimmel in der Wohnung)

 

Politiker und Mitarbeiter vor dem Quartiersbüro der Verbraucherzentrale Sachsen im Leipziger Osten

Sprechzeiten und wo Sie uns erreichen

Wir haben zwei Sprechzeiten für Sie direkt im Quartier Leipziger Osten.

Wann: Jeden Dienstag und Donnerstag, 9-12 Uhr und von 14-16 Uhr

Wo: Elisabethstr. 7, 04315 Leipzig

Kontakt: leipzig.quartier@vzs.de | 0341 - 696 2932

Sie treffen uns auch auf Veranstaltungen und Festen im Stadtteil an.

Gefördert wird das Modellprogramm im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie „Soziale Stadt – Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) in Kooperation mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

 
Logo des BMWSB
Logo des BMUV
Quartiersberatung Logo
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.