Energie-Checks der Verbraucherzentrale Sachsen wieder möglich

Pressemitteilung vom
Zum Wochenbeginn werden die Energie-Experten der Verbraucherzentrale Sachsen wieder Energie-Checks durchführen.
Off

Zum Wochenbeginn werden die Energie-Experten der Verbraucherzentrale Sachsen wieder Energie-Checks durchführen. Zur Vorbereitung wurden in den vergangenen Wochen interne Prozesse umgestellt und das Schutz- und Hygienekonzept angepasst. „Der Schutz der Verbraucher und Mitarbeiter steht bei der Durchführung von Beratungen und Checks an oberster Stelle“, erklärt Lorenz Bücklein, Regionalmanager der Energieberatung der Verbraucherzentrale Sachsen.

Für die beliebten Energie-Checks zu Sanierungsthemen wie Solarenergie, Heizungstausch und Wärmedämmung können ab sofort wieder Termine vereinbart werden. Passend zur sonnigen Jahreszeit empfehlen die Experten den Solarwärme-Check. Mit solarthermischen Anlagen können Wasser und Wohnung mit der Kraft der Sonne geheizt werden. Eigenheimbesitzer können mit diesem Check herausfinden, ob beispielweise Speicher und Kollektoren zusammenpassen und die eigene Solaranlage richtig mit dem Heizkessel kommuniziert.

Auch bei Terminen in den eigenen vier Wänden gelten die allgemeinen Kontakt-, Hygiene- und Dokumentationsstandards, die von Behörden erlassen wurden. Die stationäre Energieberatung in den Beratungseinrichtungen der Verbraucherzentrale Sachsen oder den Nebenstellen in vielen Kommunen werden vorerst weiterhin durch digitale Alternativen wie die telefonische Beratung und die Online-Beratung ersetzt.

Die vergangenen sechs Wochen haben gezeigt, dass diese digitalen Alternativen zur persönlichen Beratung funktionieren. Auch in Zukunft können Verbraucher daher auf die telefonische oder Online-Beratung zurückgreifen. Termine für alle Angebote können zentral unter der Telefonnummer 0800 – 809 802 400 vereinbart werden. Die Energieexperten entscheiden dann von Fall zu Fall, ob eine digitale Beratung möglich ist oder auf einen späteren persönlichen Termin vor Ort gelegt wird.

Einen Überblick über die Beratungsthemen, Energie-Checks und Online-Vorträge erhalten Ratsuchende unter folgenden Links:

•    Übersicht über die Energie-Checks
•    Beratungskompass zu den Energie-Beratungsthemen
•    Übersicht zu den geplanten Online-Vorträgen

„Wir sind froh, unsere anbieterunabhängige und fachkundige Beratung wieder aufnehmen zu können. Die aktuelle Lage beobachten wir weiterhin sehr genau und werden unsere Entscheidungen dynamisch von der weiteren Entwicklung und den Empfehlungen der Behörden abhängig machen“, so Bücklein weiter.

 


Über die Energieberatung der Verbraucherzentrale:


Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet das größte interessenneutrale Beratungsangebot zum Thema Energie in Deutschland. Seit 1978 begleitet sie private Verbraucher mit derzeit über 550 Energieberatern und an mehr als 800 Standorten in eine energiebewusste Zukunft. Jedes Jahr werden mehr als 100.000 Haushalte zu allen Energie-Themen unabhängig und neutral beraten, beispielsweise Energiesparen, Wärmedämmung, moderne Heiztechnik und erneuerbare Energien. Die durch die Beratungen eines Jahres bewirkten Energieeffizienzmaßnahmen führen zu einer Einsparung an Energie, die einem Güterzug von 50 km Länge voller Steinkohle entspricht.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.