Freilandeier trotz Stallpflicht

Pressemitteilung vom
Kennzeichnung als Freilandei bleibt zulässig

Kennzeichnung als Freilandei bleibt zulässig

Off

In Sachsen gilt derzeit die Stallpflicht für Nutzgeflügel. Damit soll die Einschleppung oder Verschleppung der Vogelgrippe in die Haus- und Nutzgeflügelbestände vorsorglich unterbunden werden.

An den Beratungstelefonen der Verbraucherzentrale Sachsen wird vor diesem Hintergrund gehäuft gefragt, ob Konsumeier als "Freilandeier" deklariert und verkauft werden dürfen, wenn für die Hennen Stallpflicht besteht.

"Die Antwort lautet ja", informiert Dr. Birgit Brendel, Verbraucherzentrale Sachsen. Auch wenn die Legehennen in Betrieben, die Freilandhaltung praktizieren, Stallpflicht haben, dürfen deren Eier weiterhin als Freilandeier deklariert und verkauft werden. Allerdings ist der Zeitraum für diese Ausnahme begrenzt. In der EU – Eiervermarktungsdurchführungs-verordnung, die seit 1. Juli 2008 gilt, ist diese Ausnahme auf zwölf Wochen beschränkt.

Ratsuchende Verbraucherinnen und Verbraucher können sich bei der Verbraucherzentrale weiter informieren. Fragen werden in bewährter Weise durch die Fachberaterinnen persönlich, schriftlich per Email oder telefonisch beantwortet (Ernährungstelefon, Nummer 0180-5-791352 (Festnetzpreis 0,14 €/Min.; Mobilfunkpreis maximal 0,42 €/Min. jeweils montags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr).

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.