Mehrwertsteuersenkung ab 1. Juli 2020

Pressemitteilung vom
Zum 01. Juli wird die Mehrwertsteuer gesenkt. Die Verbraucherzentrale Sachsen fordert eine transparente und direkte Weitergabe an die Verbraucher und geht selbst als gutes Vorbild voran.
Ein Mann sitzt mit einem Taschenrechner und Laptop am Tisch und arbeitet

Die Entlastung der Verbraucher muss konsequent umgesetzt werden

Off

Mit der Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent und von 7 auf 5 Prozentpunkte will die Regierung Verbraucher entlasten, deren Kaufkraft stärken und so die Wirtschaft ankurbeln. Einzelne Unternehmen kritisieren aktuell den hohen Aufwand, der beispielsweise durch Umstellung von Kassensystemen entstehen würde.

„Die Verbraucherzentrale Sachsen fordert dennoch eine konsequente Weitergabe der Absenkung an die Kunden. Im Verlauf der Krise haben Unternehmer kreative Lösungsansätze für unterschiedlichste Probleme gefunden“, blickt Andreas Eichhorst, Vorstand der Verbraucherzentrale Sachsen zurück. „Wir sind uns sicher, dass das auch jetzt gelingen kann, wenn man denn will“, erklärt Eichhorst weiter. Aktuell signalisieren Verbraucher Unsicherheiten nicht nur bei der Frage, ob die Steuererleichterung transparent weitergegeben wird, sondern auch bei welcher Vertragsart und welchem Zeitpunkt der neue Steuersatz gilt.

„Trotz einer umfassenden Umstellung unserer Kassensysteme sachsenweit und völlig skurriler Preise von beispielsweise 14,63 Euro, gibt die Verbraucherzentrale Sachsen die Steuersenkung eins zu eins an die ratsuchenden Verbraucher weiter“, informiert Eichhorst abschließend.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Steuererklärung für Rentner und Pensionäre 2023/2024
„Steuererklärung für Rentner und Pensionäre 2023/24“
Neuer Ratgeber lotst zu Sparpotenzial
Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.