Ohne Zusatzkosten aus dem Baukredit

Pressemitteilung vom
Wer seine Immobilienfinanzierung vorzeitig zurückzahlt, muss oft kräftig draufzahlen. Dann ist der Blick in den Vertrag Gold wert. Oftmals macht die Bank bei vorzeitiger Rückzahlung eine Vorfälligkeitsentschädigung geltend, die aber nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen zulässig ist.
Baufinanzierung
Foto: Fotolia: 89249649_aytuncoylum

Verbraucherzentrale berät zur Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Rückzahlung eines Immobilienkredites

Off

Wer seine Immobilienfinanzierung vorzeitig zurückzahlt, muss oft kräftig draufzahlen. Dann ist der Blick in den Vertrag Gold wert. Oftmals macht die Bank bei vorzeitiger Rückzahlung eine Vorfälligkeitsentschädigung geltend, die aber nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen von der Bank verlangt werden kann. “Lassen Sie die Berechnung daher unabhängig überprüfen. Zum Beispiel von der Verbraucherzentrale”, rät Finanzexpertin Corina Jähn von der Verbraucherzentrale in Chemnitz.

Für Verträge ab dem 21. März 2016 sind Banken verpflichtet, im Vertrag bestimmte Pflichtangaben zu machen. Sind Angaben über Laufzeit des Vertrags, Kündigungsrecht des Darlehensnehmers oder Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung unzureichend – oder überhaupt nicht vorhanden –, ist der Anspruch auf Vorfälligkeitsentschädigung ausgeschlossen. Lassen sich diese Angaben nicht im Vertrag finden oder die gemachten Angaben sind zweifelhaft, sollten Sie sich unabhängig beraten lassen.

„Auch eine Sondervereinbarung nach Geltendmachung der vorzeitigen Vertragsauflösung sollte ganz genau geprüft werden“, so Corina Jähn weiter. Unter Umständen kann in diesem Fall eine bewusste Umgehung seitens  der Bank vorliegen. Eine bezahlte Vorfälligkeitsentschädigung kann dann ggf. wieder zurück gefordert werden.

Die Verbraucherzentrale Sachsen empfiehlt, sich frühzeitig über die Möglichkeiten einer kostenfreien Rückzahlung des Immobilienvertrages zu informieren. Dabei unterstützen die Fachberater aus der Chemnitzer Verbraucherzentrale gern. Sie können auch prüfen, ob bereits bezahlte Vorfälligkeitsentschädigungen wieder zurück verlangt werden können.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Kauf eines gebrauchten Hauses
Die Praxishilfe für Ihren Hauskauf
Wer ein Haus aus zweiter Hand kauft, sollte sein Wunschobjekt ganz genau…
Eigentumswohnung
Angebote checken, Immobilien besichtigen, Finanzierung klären und Kaufvertrag unterschreiben – so stellen sich viele…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.