Tag der Erneuerbaren Energien

Pressemitteilung vom

Unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale gibt Entscheidungshilfe

Off

Auch 30 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl bietet der Tag der Erneuerbaren Energien den geeigneten Rahmen, um über die Erzeugung von Energie aus Wind, Wasser, Sonne und Rohstoffen wie Biomasse und Holzpellets zu sprechen. Die Investition in erneuerbare Energien ist für Hauseigentümer zunächst hoch, meist aber sieht die Kostenbilanz besser aus, wenn man einen Zeitraum von 20 Jahren und mehr betrachtet. Verbraucher sollten das Potential für deren Einsatz deshalb auf jeden Fall prüfen lassen. Drei Möglichkeiten hierfür gibt es am 30. April 2016 durch die kostenfreie Beratung des Energieberaters:

- im Bürgersaal des Rathauses Oederan (9 – 17 Uhr)

- auf dem Paradeplatz in Bad Düben (9 – 16 Uhr)

- in der Stadtgalerie Plauen (14 – 17 Uhr)

Die Themenpalette ist breit und reicht von solarer Heizungsunterstützung, Heizen mit Pellets über solare Stromerzeugung bis hin zu Fördermitteln. Verbraucher können sich auch informieren, welche weiteren Beratungsmöglichkeiten zur Einsparung von Energie in Anspruch genommen werden können.

Darüber hinaus wird in der Stadtbibliothek Dresden von Mitte April bis Mitte Mai eine kleine Ausstellung über die Möglichkeit der unabhängigen Energieberatung durch die Verbraucherzentrale informiert, speziell zu den Erneuerbaren. Wer sich dort an einem kleinen Quiz mit Fragen zum Thema beteiligt, kann einen von fünf kostenfreien Energie-Checks gewinnen, bei denen ein Energieberater der Verbraucherzentrale direkt in die Wohnung oder in das Haus kommt. Dabei geht es um die Ermittlung von Einsparpotentialen und mit welchen Mitteln Kosten reduziert werden können.

Auch über den Tag der erneuerbaren Energien hinaus bietet die anbieterunabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale Sachsen Mietern wie Eigentümern Beratung zu einer großen Bandbreite von Lösungen mit dem Ziel der Energieeinsparung und -effizienz: online, telefonisch, an einem von 52 Standorten oder mit einem Check direkt zu Hause. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), kosten alle Beratungen nur einen symbolischen Eigenbeitrag und sind für einkommensschwache Haushalte kostenfrei. Mehr Informationen unter: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de, Termine unter: 0800-809 802 400 (kostenfrei).

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.