Offener Mittwoch: Verbraucherzentrale lädt ein

Pressemitteilung vom
Ab sofort öffnet die Verbraucherzentrale in Bautzen ihre neuen Geschäftsräume in der Wendischen Straße 1 zum Reinschnuppern
Ein junges Pärchen bei der Beratung
Off

Weil es die Verbraucherschützerinnen in Bautzen kaum noch abwarten können bis die neuen Räume in der Wendischen Straße 1 in Bautzen für die Menschen der Region im Sommer öffnen, gibt es ab sofort den „Offenen Mittwoch“. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr haben dann alle Neugierigen die Möglichkeit, die Verbraucherzentrale samt ihrer Themen und Angebote kennen zu lernen. „Die reichen nämlich von Verträgen mit allen erdenklichen Anbietern, über Finanzen und Versicherungen, bis hin zu Energie und Digitale Welt“, erklärt die künftige Leiterin der Beratungsstelle, Steffi Meißner, die von der Beratungsstelle in Görlitz wechselt.

Im Mittelpunkt wird an diesen offenen Sprechtagen vor allem die Musterfeststellungsklage der Verbraucherzentrale Sachsen stehen. Weil aus Sicht der Verbraucherschützer*innen auch die Sparkasse Bautzen in den Langzeitsparverträgen „Prämiensparen flexibel“ die Zinsen nicht rechtmäßig angepasst hat, sollen die Betroffenen mithilfe dieses recht neuen juristischen Instruments zu ihrem Recht und ihrem Geld kommen. „Im Schnitt sind das immerhin 3.000 Euro pro Vertrag. Also mehr als nur Peanuts für die vielen betroffenen Sparerinnen und Sparer“, weiß Steffi Meißner. Was die Schubkarre mit Erdnüssen in diesem Zusammenhang zu bedeuten hat, welche Unterlagen man benötigt und wie man sich direkt mit Unterstützung der Expertinnen der Klage anschließt, erfahren Prämiensparende ganz unkompliziert vor Ort – immer mittwochs.

Unter dem Motto „Kommen Sie rein – Lernen Sie uns kennen“, darf natürlich auch ein Blick in die neuen Räumlichkeiten geworfen werden. „Aber aktuell braucht es noch viel Fantasie, weil alle Möbel und Gestaltungselemente des künftigen Kompetenz- und Kooperationszentrums fehlen.“

Wer sich für eine Rechts- oder Finanzberatung in Bautzen interessiert, erhält seinen Termin telefonisch unter 0341-6962929 oder online unter www.verbraucherzentrale-sachsen.de/terminvereinbarung.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.