LEIPZIG +++ VORTRAG: HITZE, FLUT & TIGERMÜCKE: Fast alles zum Klimawandel +++ Hier direkt anmelden!

Broschüre "Zucker - (k)ein Problem?"

Stand:
Mit der Broschüre "Zucker – (k)ein Problem?" beantwortet die Vernetzungsstelle Fragen rund um den Zucker, Süßigkeiten & Co. Exemplare der Erstauflage sind kostenfrei in den Beratungseinrichtungen der Verbraucherzentrale Sachsen erhältlich.

Mit der Broschüre "Zucker – (k)ein Problem?" beantwortet die Vernetzungsstelle Fragen rund um den Zucker, Süßigkeiten & Co. Exemplare der Erstauflage sind kostenfrei in den Beratungseinrichtungen der Verbraucherzentrale Sachsen erhältlich.

Off

Ein süßer Aufstrich zum Frühstück, zum Mittag ein süßes Dessert, beim Vesper eine süße Kleinigkeit und nicht selten werden zwischendurch mal ein Keks oder ein Stück Schokolade gegessen. Süßigkeiten sind täglicher Bestandteil unserer Nahrung und gerade bei Kindern ein immer wiederkehrendes Thema. Bei Eltern und Erzieher/-innen kommen dabei unter anderem die Fragen auf "Ab welcher Menge pro Tag ist Zucker schädlich?", "Wo steckt überall Zucker drin?" oder "Welche Alternativen zu süßem Gebäck eignen sich zum Vesper?".

In der Broschüre "Zucker – (k)ein Problem?" werden auf mehr als 90 Seiten Fragen rund um den Zucker beantwortet. Themenschwerpunkte sind Mahlzeiten, Getränke, Süßigkeiten, Werbung und Kennzeichnung. Die von Erzieher/-innen und Eltern gestellten Fragen werden nicht nur beantwortet, zusätzlich sind Möglichkeiten der Bildungsarbeit dargestellt und das eine oder andere Rezept abgedruckt.

Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.