11: Stoßlüften statt angekippte Fenster

Stand:
Mehrmals am Tag 5-10 Minuten querlüften. Das spart Energie, schafft ein gesundes Raumklima und beugt Schimmel vor.
Richtig Lüften
  • Bei gekippten Fenstern geht teure Wärmeenergie verloren.
  • Frische Luft fehlt dann nach dem Lüften immer noch, da der Luftaustausch bei gekippten Fenstern sehr gering ist.
  • Besser ist es, für fünf bis zehn Minuten quer zu lüften und während des Lüftens die Heizung auszuschalten.
Off

So kühlen die Möbel nicht aus und gleichzeitig kommt man durch frische Luft gesünder durch den Winter, denn regelmäßiges Lüften ist wichtig für die Luftqualität und damit für die Gesundheit. Insbesondere in den Wintermonaten kann die Raumluft durch das Heizen sehr trocken sein und die Lunge belasten. Bei einer hohen Luftfeuchtigkeit hilft das Lüften präventiv gegen Schimmel.

 

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes sowie gefördert durch:


Logo der Stadt Leipzig Amt für Umweltschutz + Zusatzlogo

Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.