Flagge der UkraineUnsere Solidarität gilt der Ukraine. Alle Menschen haben ein Recht auf Demokratie, Freiheit und Frieden. Betroffene finden hier Informationen.

14: Tipps zum Spritsparen für Geldbeutel und Umwelt

Stand:
Niedertourig Fahren, Reifendruck checken und Co: Mit wenigen Kniffen lässt sich Kraftstoff einsparen.
Die Tankanzeige eines Autos steht unter der Hälfte.
  • niedertourig fahren
  • Reifendruck checken
  • unnötige Lasten zu Hause lassen
  • Klimaanlage bei Nichtgebrauch abschalten
Off

Neben den Spezifika des Automodells hängt der Benzin- oder Dieselverbrauch auch von der Fahrweise und Nutzungsweise ab. Ein energiesparendes Nutzungsverhalten spart nicht nur mehrere hundert Euro pro Jahr, sondern minimiert die CO2-Emissionen. Durch die perspektivisch weiter ansteigenden Benzinpreise steigt auch das Einsparpotenzial.

Fahren Sie deshalb möglichst niedertourig und vorausschauend. Bei Autos mit Automatikschaltung gibt es die Option den Sportmodus abzuschalten. Durch das Vermeiden von Höchstgeschwindigkeiten lässt sich der Verbrauch deutlich senken. So verbraucht ein Auto bei 100km/h im Vergleich zu 120km/h 15% weniger Benzin.

Achten Sie außerdem regelmäßig auf den Druck Ihrer Reifen. Ein 0,5 Bar niedrigerer Reifendruck erhöht den Gesamtverbrauch um ca. 5 Prozent. Vermeiden Sie unnötige Aufbauten und Lasten, wie beispielsweise Dachgepäckträger. Der Kraftstoffverbrauch steigt hier um bis zu 25 Prozent.

Einsparpotenzial gibt es außerdem bei Nebenaggregaten: Klimaanlage und Heckscheibenheizung müssen nicht dauerhaft in Betrieb sein.

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes sowie gefördert durch:


Logo der Stadt Leipzig Amt für Umweltschutz + Zusatzlogo