23: Brett- und Kartenspiele statt stromfressende Smartphones, TV & Co.

Stand:
Wie wäre es damit, Fernseher, Computer und Smartphones mal auszuschalten und eine klimafreundliche wie stromsparende Quality-Time zu verbringen?

Gesellschaftsspiele auf einem Tisch

Ein Gesellschaftsspiel mit der ganzen Familie macht nicht nur richtig Spaß sondern ist noch dazu gut für die Ökobilanz und die Stromrechnung. In dieser Zeit könnt ihr eure Elektrogeräte ausschalten und Quality-Time verbringen. Vielleicht entsteht ja so ein neues Wochenend-Ritual.

Off

Informationstechnik, TV- und Audiogeräte sind mit 28% des gesamten Energiebedarfes in einem Haushalt wahre Stromfresser. Diese Geräte dienen in den meisten Privathaushalten vor allem der Unterhaltung. Darüber hinaus wirkt sich unser digitaler Fußabdruck immens auf den Klimawandel aus. Im Jahr 2018 wurden allein durch Streaming-Dienste mehr als 300 Tonnen CO2 verursacht. Immer seltener greifen Familien auf analoge Unterhaltungsmedien wie Brett- und Kartenspiele zurück. Gesellschaftsspiele sind nicht nur energiesparend und klimafreundlicher. Die Auszeit vom Smartphone und Laptop ist noch dazu gut für unsere mentale Gesundheit.

 

Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.