LEIPZIG +++ VORTRAG: HITZE, FLUT & TIGERMÜCKE: Fast alles zum Klimawandel +++ Hier direkt anmelden!

Rezepte

Stand:
Rezepte
Off

Rezepte

Für den 4. Sächsischen Tag der Schulverpflegung haben wir eine optionale Vorauswahl an Rezepten getroffen, die das Motto "International trifft regional" aufgreift. Die Menüs erlauben einen Blick über den Tellerrand in andere Kulturen und gleichzeitig die Berücksichtigung von regionalen Produkten im Sinne der Nachhaltigkeit.

Sie können die Menüs in Ihren Speisenplan für Oktober aufnehmen oder zusätzlich anbieten.

Gern können Sie auch andere Menüs auswählen und mitmachen, wenn sich diese an dem DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung orientieren. Reichen Sie uns hierzu bitte Ihre Speisenpläne zur Information ein!

In der DGE-Rezeptdatenbank finden Sie mittlerweile zahlreiche Rezeptideen für vegetarische Menüs, Fleisch- und Fischgerichte, Vor- und Nachspeisen.

Mit dem DGE-Qualitätsstandard entwickelte die Deutsche Gesellschaft für Ernährung eine Orientierungshilfe zur Umsetzung einer gesundheitsfördernden Verpflegung. Der Tag der Schulverpflegung bietet Ihnen als Schulcaterer eine Gelegenheit, Rezepte, die sich in ihrer Lebensmittel- und Nährwertzusammensetzung nach dem DGE-Qualitätsstandard richten, auszuprobieren und ein Feedback der Schüler einzuholen.

Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.