Energiewende: Verbraucher*innen mitnehmen

Stand:
Für einen Dialog zwischen Energieversorgern, Land, Kommunen und Bürger*innen
Erneuerbare Energien

Die deutschen und europäischen Klimaschutzziele werden nur erreicht, wenn Klimaschutz und Verbraucherschutz zusammengedacht werden. Für eine erfolgreiche Energiewende müssen Verbraucher*innen im Mittelpunkt stehen, da Sie es sind, die den größten Teil dazu beitragen.

Off
1. Die Verbraucherzentrale Sachsen fordert ein Beteiligungsmanagement für Bürger*innen, das Zusammenhängen zwischen Klimaschutz und Energiewende verstehen lässt.
#wirfürverbraucher
Auch das Verständnis für gesellschaftliche Veränderungsprozesse zu fördern, ist zentral.
#wirfürverbraucher
Verbraucher*innen werden direkte Teilnehmer*innen bei allen Maßnahmen, die sie im lokalen Rahmen unmittelbar betreffen.
#wirfürverbraucher
2. Verbraucher*innen benötigen Kompetenzen und zielgruppengerechte Informationen zu Klimaschutz und Energie, um sich an der Energiewende beteiligen zu können.
#wirfürverbraucher
Eine zentrale Stelle übernimmt eine Lotsen- und Wegweiserfunktion und vermittelt bei konkreten Fragen außerdem den richtigen Ansprechpartner*innen.
#wirfürverbraucher
3. Auch für PV-Freiflächenanlagen bedarf es besonderer Anreize für Verbraucher*innen, beispielsweise durch entsprechende Bürgerstromtarife.
#wirfürverbraucher
4. Die Verbraucherzentrale Sachsen fordert Mieterstrom für Verbraucher*innen in der Breite.
#wirfürverbraucher
Dazu müssen Mieter- und Eigenstrom gleichgestellt, Quartiersansätze genutzt und Mieterstrom in Mehrfamilienhäusern mit zwei bis sechs Wohnungen umsetzbar sein.
#wirfürverbraucher
5. Auf Eigenerzeugung und -verbrauch von Strom durch Private darf keine EEG-Umlage abzuführen sein.
#wirfürverbraucher
Die selbsterzeugte Leistung durch PV-Anlagen wird nur steigen, wenn sie attraktiv ist.
#wirfürverbraucher

Damit sie die Energiewende unterstützen, müssen sie mitgenommen werden und ihre Teilhabe muss gewährleistet sein. Denn die direkte Beteiligung an der gesellschaftlichen Mammutaufgabe Klimaschutz und an der Energiewende schafft Akzeptanz und Vertrauen.

Für einen Dialog zwischen Energieversorgern, Land, Kommunen und Bürger*innen

Darüber hinaus bedarf es des umfassenden Dialogs zwischen allen Beteiligten sowie staatlichen Anreiz- bzw. Unterstützungsprogrammen, um Verbraucher*innen die Unterstützung der Energiewende zu erleichtern.


wir für verbraucher

Ratgeber-Tipps

Klimafreundlich bauen und sanieren
Beim Haus der Zukunft spielen die richtigen Baustoffe und auch die passende Haustechnik eine wichtige Rolle. Ziel ist…
Ratgeber Heizung
Der Preisschock sitzt tief: Der Stopp an der Tankstelle, aber auch die Kosten für Strom und fürs Heizen reißen dicke…
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.