SACHSENWEITE VERANSTALTUNGEN & AKTIONEN ZU DEN SÄCHSISCHEN ENERGIETAGEN 2024: Jetzt Platz sichern!

Presse-Statement zur Gasumlage

Pressemitteilung vom
Zur Gaspreisumlage, die derzeit vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) vorbereitet wird und voraussichtlich ab Herbst Auswirkung auf die Endverbraucherpreise von Privathaushalten haben wird, ordnet Lorenz Bücklein, Referent für Klima und Energie, die Lage in Sachsen ein:
Kreisrund angeordnete blaue Gasflammen
Off

„Aktuell ist noch völlig unklar, wie die Umlage ausgestaltet werden soll. Insofern sind fundierte Einschätzungen zum konkreten Umlagesystem noch nicht möglich. Sollte aber die Gasmangellage ausgerufen werden und das Energiesicherungsgesetz mit den §§ 24, 26 EnSiG Anwendung finden, kommen zu den bereits vorhandenen Preiserhöhungen weitere Belastungen auf Verbraucher*innen zu. Das trifft Sachsens Verbraucher*innen besonders hart – 65 Prozent der Privathaushalte heizen hier noch mit Gas. Zudem ist bei durchschnittlich niedrigeren Einkommen und höheren Netzentgelten als im Westen Deutschlands bereits jetzt schon eine stärkere Belastung für Verbraucher*innen zu verzeichnen.

Wir gehen von Herausforderungen bis weit in die Mittelschicht aus. Viele Menschen in Sachsen werden an ihre finanzielle Leistungsfähigkeit gebracht werden. Für diese Betroffenen brauchen wir schnelle Lösungen auf politischer Ebene in Form von präventiven Hilfspaketen. So könnte beispielsweise ein Förderprogramm zu zinslosen Krediten Bürger*innen vor der Zahlungsunfähigkeit bewahren.

Menschen können des Weiteren durch Unterstützungsangebote aufgefangen werden. So hilft die Verbraucherzentrale Sachsen durch ihren ganzheitlichen Beratungsansatz im Bereich Energiesparen, der Energierechts- und Schuldenberatung.“

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.


Foerderlogo-Freistaat-Sachsen-Modern

Ratgeber-Tipps

Mietkosten im Griff
Der Ratgeber „Mietkosten im Griff“ – gemeinsam von der Verbraucherzentrale und dem Deutschen Mieterbund herausgegeben…
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.