LEIPZIG +++ VORTRAG: HITZE, FLUT & TIGERMÜCKE: Fast alles zum Klimawandel +++ Hier direkt anmelden!

Fünf vor 12: Für Leipziger Prämiensparer*innen läuft die Zeit ab

Pressemitteilung vom
In zwei Tagen findet die erste Verhandlung gegen die Sparkasse Leipzig vor dem OLG Dresden wegen falscher Zinsanpassung in Prämiensparverträgen statt. Noch bis 21.04.2020 können sich Prämiensparer der Musterfeststellungsklage anschließen und mit der Verbraucherzentrale Sachsen für ihr Geld kämpfen.
Zinsanpassung

Wer sich der Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Leipzig anschließen will, hat nur noch wenig Zeit

Off

Weil die Verbraucherzentrale Sachsen jedem Leipziger Prämiensparer die Chance zur Beteiligung an der Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Leipzig ermöglichen will, werden am 21. April 2020 Anfragen zur Eintragung ins Klageregister bis 23.55 Uhr umgesetzt. Diese erfolgen coronabedingt telefonisch unter 0341 - 696 29 29.

Grund für die Nachtschicht der Verbraucherschützer ist, dass um Mitternacht das Klageregister geschlossen wird und sich niemand mehr der Musterklage anschließen kann. Weil die Verbraucherzentrale Sachsen davon ausgeht, dass die Sparkasse Leipzig die Zinsen der Langzeitsparverträge „Prämiensparen flexibel“ zum Nachteil der Kunden angepasst hat, wurde im Juni 2019 Musterfeststellungsklage eingereicht. Bisher haben sich reichlich 900 Sparkassenkunden der Musterklage angeschlossen. Zusammen mit der Verbraucherzentrale wollen sie um die Nachzahlung der Zinsen kämpfen. Im Durchschnitt handelt es sich um 3.100 Euro.

Wer bereits angemeldet ist, sollte noch einmal überprüfen, ob er auch eine amtliche Eintragungsbestätigung erhalten hat. Ansonsten empfiehlt es sich, beim Bundesamt für Justiz noch einmal nachzuhaken oder sich im Zweifel über das Formular auf der Internetseite des Amtes nochmals anzumelden.

Da die Verhandlung am 22. April 2020 um 10 Uhr aufgrund der Corona-Pandemie nicht mit großem Publikum stattfinden kann, wird die Verbraucherzentrale Sachsen für alle Interessierten live berichten:

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Langzeitsparer: Welche Zinsen stehen Ihnen zu? Jetzt prüfen lassen!
Sie haben oder hatten einen variabel verzinsten Langzeitsparvertrag? Dann kann es sehr gut sein, dass Ihre Zinsen…
Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.