SACHSENWEITE VERANSTALTUNGEN & AKTIONEN ZU DEN SÄCHSISCHEN ENERGIETAGEN 2024: Jetzt Platz sichern!

Wenn alles teurer wird: Versicherungs-Check

Pressemitteilung vom
Während an der Zapfsäule, auf der Betriebskostenrechnung und im Supermarkt die Preise aktuell nur eine Richtung kennen, suchen Verbraucher*innen immer öfter Möglichkeiten, um im Alltag oder auch auf lange Sicht, Geld einzusparen. Bestehende Versicherungsverträge bieten oft Einsparpotenziale.
Ordner mit vielen Unterlagen

Einsparpotentiale in Krisenzeiten gezielt suchen, finden und ausnutzen

Off

Insbesondere regelmäßig anfallende Kosten liefern Einsparmöglichkeiten für Familien, Alleinstehende und Senioren. „Die Beratungspraxis zeigt immer wieder, dass eine umfassende Überprüfung aller abgeschlossenen Versicherungen sich lohnen kann und langfristig zu Einsparungen führen kann, weil viele nicht bedarfsgerecht oder oft zu teuer versichert sind“, weiß Finanzexpertin Madlen Müller von der Verbraucherzentrale Sachsen.
 
Konkret heißt das, alle Versicherungsverträge raussuchen und eine Prüfung auf Herz und Nieren durchzuführen. Dazu gehört, jeden Vertrag einzeln unter die Lupe zu nehmen und auch eine Gesamtbetrachtung der Versicherungssituation vorzunehmen. Das können Verbraucher*innen gemeinsam mit unabhängigen Expert*innen machen oder unter Beherzigung einiger Tipps auch selbst umsetzen: 

  • Jahresverträge abschließen
  • Möglichst jährliche Zahlweise wählen
  • Paketlösungen vermeiden
  • Überprüfung bei veränderter Lebenssituation vornehmen
  • Teure Überversicherung vermeiden
  • Wichtige Versicherungen angemessen hoch abschließen
  • Vom Anbieter nicht zur schnellen Unterschrift drängen lassen
  • Unabhängig vergleichen

 
Weil der Markt für Versicherungen groß und unübersichtlich ist, die  Erfahrung der Expert*innen dabei hilft, den individuellen Versicherungsbedarf zu beurteilen und Produkte, Bedingungen, Tarife und Preise vielfach kompliziert zu verstehen sind, bietet die Verbraucherzentrale Sachsen den Versicherungs-Check zum Preis von 15 Euro pro halbe Stunde an. Nach der Beratung hilft der kostenfreie Versicherungsordner der Verbraucherschützer*innen, den Überblick zu behalten.

Termine können telefonisch unter 0341-6962929 oder online unter www.verbraucherzentrale-sachsen.de/terminvereinbarung gebucht werden. Die Beratungsgespräche können persönlich oder per Videokonferenz durchgeführt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.