Hochsaison für unerfreuliche Mitteilungen: PKV-Beiträge steigen auch 2024

Pressemitteilung vom
Wie Beitragserhöhungen gerade für Ältere zur Belastung werden können
Nahaufnahme eines Rezeptscheins vom Arzt, auf dem "Privat" als Krankenkasse eingetragen ist.
Off

„Es ist leider oft zu hören, dass es durch gestiegene Beiträge in der privaten Krankenversicherung zu finanziellen Alltagsproblemen kommt – vor allem im Rentenbezug“, erklärt Fabian Herbolzheimer, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Sachsen. Zwar sind auch Verbraucher*innen in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht automatisch vor Beitragserhöhungen gefeit. Entscheidend ist aber gerade für jene mit niedrigeren Renteneinkünfte, dass sich hier die Höhe des Beitrags nach dem Einkommen berechnet. In der PKV besteht eine solche Kopplung nicht. Vor allem wenn die Versicherungsbeiträge einen Großteil des Einkommens verschlingen, ist deshalb dringend Handlungsbedarf nötig.

Möglichkeit der Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung

Die gute Nachricht vorab: Die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung ist unter Umständen auch noch im Rentenalter möglich. Allerdings gilt das nicht immer und wenn doch, gibt es auch hier einige Fallstricke zu beachten. Im Rahmen der Beratung zur privaten Krankenversicherung durch die Verbraucherzentrale Sachsen kann in solchen Fällen an spezialisierte Rentenberater verwiesen werden.

Möglichkeiten innerhalb der privaten Krankenversicherung

Sollte die Rückkehr nicht möglich sein, stehen grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um innerhalb der privaten Krankenversicherung den Beitrag zu reduzieren. Teilweise können weniger wichtige Klauseln einzeln gekündigt werden. Oder es kann sich lohnen einen Selbstbehalt zu vereinbaren, wenn dadurch der regelmäßige Beitrag ausreichend stark sinkt. In vielen Fällen ist aber vor allem der Tarifwechsel beim aktuellen Krankenversicherer interessant.
Gemeinsam ist diesen Optionen jedoch, dass sie nicht übereilt umgesetzt werden sollten. Denn einige der Folgen sind mitunter zunächst schwer zu überblicken aber häufig gleichsam unumkehrbar.
 
In den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Sachsen, am Telefon oder über die Videoberatung finden Betroffene deshalb unabhängigen Rat und Hilfe beim Umgang mit gestiegenen Beiträgen in der PKV.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.


Foerderlogo-Freistaat-Sachsen-Modern

Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.