Verbraucherzentrale arbeitet weiter

Pressemitteilung vom

Trotz Ausgangssperre beantworten Verbraucherschützer alle Anfragen telefonisch, per Mail oder Post

Beratungssituation
Off

In Krisenzeiten ist die Verbraucherzentrale Sachsen seit jeher für die Sorgen und Nöte der Menschen zuverlässiger Partner für alle Fragen des täglichen Konsums, für Finanzen und Versicherungen, Ernährung oder digitale Themen. So auch jetzt während der weitgehenden Corona-Ausgangssperre im Freistaat. Wer sich telefonisch beraten lassen möchte, kann dafür unter 0341 - 696 2929 einen Termin mit einem Experten vereinbaren – immer montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 18 Uhr und freitags 9 bis 16 Uhr.

Weil die Verbraucherschützer das Kontaktverbot und die Ausgangssperre auch selbst einhalten und die Kontakte zu Verbrauchern, Kollegen und Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln vermeiden, werden die Terminanfragen von zu Hause im mobilen Arbeiten beantwortet – dank technischer Ausstattung in gewohnt zuverlässiger Qualität. Beratung per E-Mail oder Post ist ebenso möglich. Alle dafür notwendigen Informationen sind unter www.verbraucherzentrale-sachsen.de abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.