SACHSENWEITE VERANSTALTUNGEN & AKTIONEN ZU DEN SÄCHSISCHEN ENERGIETAGEN 2024: Jetzt Platz sichern!

Anbieterwechsel am Telefon oft problematisch

Pressemitteilung vom
Das Telefon klingelt und eine freundliche Stimme stellt in Aussicht, die Energiepreise niedrig zu halten. Man solle nur die Kundennummer und Zählernummer beim bisherigen Anbieter angeben und so sei gewährleistet, dass der Preis nicht weiter steigen würde.
Eine Person spricht telefonisch über einen Anbieterwechsel, daneben das Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen
Off

Verbraucherzentrale Auerbach warnt vor vermeintlich günstigen Angeboten von Energieanbietern

In anderen Fällen wird behauptet, die Stadtwerke hätten überteuerte Preise und der Kunde solle den Vertrag kündigen.
 
„Dabei haben die Anrufer zum Teil Kenntnis über den Verbrauch der Kunden und andere Daten“, erklärt Heike Teubner von der Verbraucherzentrale in Auerbach und warnt deutlich vor solchen Anrufen. Woher die Daten stammen, bleibt oftmals im Dunkeln.
 
Es handelt sich bei den Anrufenden nicht um die regionalen Stadtwerke. Vielmehr versuchen Agenturen bzw. andere Anbieter vermehrt auf diesem Weg neue Energieverträge abzuschließen, die sich im Nachhinein als sehr teuer herausstellen. Allein durch die Tatsache, dass die Zählernummer vorliegt, kann ein potentiell neuer Anbieter den bisherigen Vertrag kündigen. „Vorsicht ist also geboten“, sagt Teubner.
 
Für alle Fragen rund um Energieversorgung sowie zu Fördermöglichkeiten für Öl und Pellets steht die Verbraucherzentrale Auerbach zur Verfügung. Hier sind auch Energieberatungen zu Fragen der Heizungsmodernisierung möglich. Terminvereinbarungen sind online oder unter 03744-21 96 41 möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.


Foerderlogo-Freistaat-Sachsen-Modern

Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.