LEIPZIG +++ VORTRAG: HITZE, FLUT & TIGERMÜCKE: Fast alles zum Klimawandel +++ Hier direkt anmelden!

Lottoverträge zum neuen Jahr

Pressemitteilung vom
Über unerwartete Neujahrswünsche freut sich jeder. Bei Informationen über einen Lottogewinn, sollten dieser Tage allerdings die Alarmglocken schrillen.
Lotto spielen bei Online-Lotterie
Off

Überraschende Anrufe führen zu ungewolltem Lottovertrag

In einem Fall aus Auerbach wurden aktuell mehrere tausend Euro am Telefon versprochen. Zur Überweisung fehlten laut Anrufer nur noch die Kontodaten. Erfreut über den Geldsegen gab der Betroffene seine Kontonummer bekannt, erhielt aber Tage später nicht den erhofften Geldgewinn, sondern vielmehr ein Begrüßungsschreiben.

Für monatlich 79 Euro sollte er an den Ziehungen des Deutschen Lottoblocks teilnehmen, damit er keine Chance mehr verpasst. Der Einfachheit halber seien seine Lotto-Tipps gleich beigefügt.

„Was sich erfolgversprechend anhören mag, ist mit Sicherheit nicht die Chance auf große Gewinne“, erklärt Heike Teubner von der Verbraucherzentrale Auerbach. Betrachtet man das Schreiben näher, so stellt man fest, dass die Firma ihren Sitz in Zypern hat. Auch die telefonische Hotline zeichnet sich durch eine ausländische Vorwahl aus.

Lottogesellschaften müssen in Deutschland seit jeher vom jeweils zuständigen Regierungspräsidium zugelassen sein. Dies dürfte für die Firma nicht erfolgt sein und damit steht zu fürchten, dass die monatlichen Zahlungen anderen zu Gute kommen und nicht in eine seriöse Lotterie fließen. „Hände weg“, lautet die Empfehlung der Verbraucherschützerin. „Sollte man ein gleiches oder ähnliches Begrüßungsschreiben bekommen, dann sofort einen Widerruf schreiben und Geld, das eventuell bereits abgebucht wurde, unverzüglich zurück buchen lassen“, so Teubner weiter.

Auskünfte zu Betrugsmaschen und weitere Beratungen zu Rechts- und Finanzthemen erteilt die Verbraucherzentrale in Auerbach. Terminvereinbarungen sind unter 03744-21 96 41 möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.


Foerderlogo-Freistaat-Sachsen-Modern

Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.