Lockdown: Bis einschließlich 8. Mai 2021 finden keine persönlichen Beratungen statt. Wir sind weiterhin per Telefon oder E-Mail erreichbar.

Android und iOS: App-Tracking abschalten

Stand:

Was machen Sie in Ihren Apps und welche Internetseiten besuchen Sie auf dem Smartphone? Solche Informationen interessieren die Werbeindustrie. Das so genannte Tracking lässt sich aber einschränken – sowohl auf Apple- als auch Android-Geräten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie App-Tracking auf dem Smartphone deaktivieren.
  • Apps, die auf iPhones oder iPads das Nutzungsverhalten von Anwender:innen erfassen wollen, müssen dafür jetzt um Erlaubnis bitten.
  • Bei App-Anbietern sind die neuen Vorgaben des Betriebssystems iOS 14.5 unbeliebt.
Frau auf Parkbank hält Smartphone in der Hand
On

"Besseren Datenschutz" verspricht Apple auf der einen Seite, Umsatzeinbußen fürchten Werbebranche und Verlegerverbände auf der anderen Seite. Facebook hat Kampagnen gegen Apple gestartet, weil es einen Teil seines Geschäftsmodells bedroht sieht. Worum es geht? Um die Möglichkeit von Apps, die Aktivitäten der Nutzer:innen in anderen Apps und auf Internetseiten zu erfassen und an die Betreiber zu senden, die sie für Werbezwecke verwenden können. Das lässt sich schon seit vielen Jahren in den Einstellungen von iPhones und Android-Smartphones einschränken (siehe unten) – doch kaum jemand, der sich nicht eingehend mit Datenschutzmöglichkeiten seiner Geräte beschäftigt, wusste das.

Mit dem Update auf das Betriebssystem iOS 14.5 stößt Apple seine Anwender:innen jetzt darauf und erleichtert ihnen so die Kontrolle ihrer Daten. Seit dem 26. April ist es in Deutschland verfügbar. Wer dann auf einem iPhone mit dem neuen Betriebssystem eine App zum ersten Mal öffnet, sieht unter Umständen einen Hinweis, der um Erlaubnis bittet, Nutzerdaten zu sammeln und das mobile Surfen zu tracken:

Screenshot eines Hinweises bei iOS 14.5: "Allow "App" to track your activity across other companies' apps and websites? Your data will be used to measure advertising efficiency." Buttons: "Ask App Not to Track" "Allow"
"Darf die App Ihre Aktivitäten über Apps anderer Hersteller und Internetseiten hinweg verfolgen?" Mit dieser Frage will Apple seine Nutzer:innen auf Datenschutzmöglichkeiten hinweisen. Screenshot: Apple

Eine App, die Ihr Nutzerverhalten erfassen möchte, muss also künftig darum bitten. Die Entscheidung können Sie im Nachhinein in den Einstellungen des iPhones ändern (siehe unten).

Als Verbraucherschützer befürworten wir jeden Schritt zu mehr Privatsphäre und Datenschutz. Aber es muss fair bleiben: Denn die Entscheidung zum Datensammeln für Werbeanzeigen muss genauso für Apples eigene Apps gelten. Dies aber fragt der Konzern an einer anderen Stelle der Geräteeinstellungen ab – was Nutzer:innen durchaus übersehen können.

Technischer Hintergrund: Auf jedem Smartphone (egal ob Android oder iOS) gibt es eine Werbe-ID. Das ist eine lange Kette aus Ziffern und Buchstaben. Fast alles, was Sie mit Ihrem Smartphone machen, kann über diese Werbe-ID zentral gesammelt werden und Werbenetzwerken wie Facebook, Google AdSense oder Apple dabei helfen, für Sie passende Werbung auf Basis Ihres Verhaltens anzuzeigen. Beispiel: Sie spielen eine bestimmte App und öffnen später mit Ihrem Handy eine Internetseite, auf der Facebook Anzeigen aus seinem Werbenetzwerk schaltet. Haben Sie die Facebook-App installiert und darf diese Ihr Nutzungsverhalten auf dem Handy tracken, bekommen Sie auf der Internetseite dann zum Beispiel die Anzeige für eine kostenpflichtige Version Ihrer Spiele-App, für Ergänzungen oder für ähnliche Spiele angezeigt. "Die Werbung wird relevanter für Sie", beschreiben es die Anbieter gerne. Denn (so ist zumindest die Theorie) wer Werbung für Angebote zu eigenen Interessen sieht, greift schneller zu und kauft.

Anleitung: App-Tracking bei Android abschalten

Screenshots Google-Einstellungen

  1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Android-Smartphones oder Tablets
  2. Tippen Sie auf Google.
  3. Scrollen Sie nach unten und öffnen Sie Werbung.
  4. Schalten Sie Personalisierte Werbung deaktivieren an. Sie werden dadurch nicht weniger Werbung sehen, aber die Auswahl der Inhalte wird willkürlicher.
  5. Tippen Sie darüber auf Werbe-ID zurücksetzen.

Anleitung: App-Tracking bei iOS abschalten

Screenshots Einstellungen zum App-Tracking auf iOS 14.5

  1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Apple-Geräts.
  2. Tippen Sie auf Datenschutz.
  3. Tippen Sie auf Tracking.
  4. Hier können Sie einstellen, ob Sie generell Ihren installierten Apps erlauben möchten, Ihr Nutzungsverhalten zu erfassen. Wenn Sie das für keine App wünschen, können Sie die Möglichkeit hier abschalten. Lassen Sie es eingeschaltet, müssen Apps, die Ihr Verhalten tracken möchten, darum bitten. Anschließend werden die Apps und Ihre Entscheidung an dieser Stelle aufgelistet und Sie können nachträglich Ihre Entscheidung ändern.

Anleitung: Personalisierte Apple-Werbung abschalten

Screenshots Einstellungen für personalisierte Werbung von Apple in iOS 14.5

  1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Apple-Geräts.
  2. Tippen Sie auf Datenschutz.
  3. Scrollen Sie nach unten und öffnen Sie Apple-Werbung.
  4. Wenn Sie Personalisierte Werbung abschalten, darf Apple Ihnen auf Ihrem iPhone oder iPad keine Reklame aus dem eigenen Werbenetzwerk auswählen, die Ihren Interessen entsprechen könnte. Sie werden dadurch nicht weniger Werbung sehen, aber die Inhalte werden willkürlicher.