SACHSENWEITE VERANSTALTUNGEN & AKTIONEN ZU DEN SÄCHSISCHEN ENERGIETAGEN 2024: Jetzt Platz sichern!

21: Energie sparen beim Backen

Stand:
Vom Plätzchen backen bis zum Weihnachtsmenü – vor Weihnachten ist in vielen Küchen Hochbetrieb. Doch Kochen und Backen brauchen - teure – Energie, daher empfehlen sich kleine Handgriffe, die den Verbrauch senken.

In eine auf dem Herd stehende Pfanne wird Öl gegossen
  • Gemüse und Kartoffeln können gedämpft statt gekocht werden. Man braucht dazu nur ein bis zwei Zentimeter Wasser im Topf und spart so Energie. Zudem bleiben Vitamine und Aromen besser erhalten. Sollen Mengen etwa ab zwei Kilogramm oder Speisen mit langer Garzeit zubereitet werden, lohnt sich ein Schnellkochtopf. Das spart rund 50 Prozent Zeit und Energie gegenüber „normalem“ Kochen.
  • Der Backofen sollte mit der Umluftfunktion betrieben werden, denn damit kann eine deutlich niedrigere Gartemperatur gewählt werden. Das spart ebenfalls deutlich Heizenergie. Durch die gleichmäßigere Wärmeverteilung können auch mehrere Speisen zeitgleich garen.
  • Beim Backen und Kochen kann bei Elektroherden die Nachwärme genutzt werden, also einfach 5-10 Minuten vor Ende der Back- oder Bratzeit ausschalten.
Off
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.