CliMapps - Spielend einfach Klima schützen!

climapps Icon
Aktuelles
Im Expertengespräch beantworten wir Fragen rund um das Thema Klimaschutz. Dabei geht es unter anderen um den Umgang mit Klimawandel in Politik und Medien und darum, wie Verbraucher:innen mit klimafreundlichen Maßnahmen zur Senkung des individuellen CO2-Fußabdrucks beitragen können.
Über unser Projekt

CliMapps ist ein Wissensportal, in dem Sie sich über die Welt der Klimaschutz-Apps informieren können. Welche Nachhaltigkeits-Apps gibt es? Wie funktionieren Apps, die für einen besseren ökologischen Fußabdruck sorgen sollen? Und welchen Mehrwert bringen sie Nutzerinnen und Nutzern im Alltag? Wir entdecken, prüfen und bewerten mobile Anwendungen, mit denen Sie Ihren Alltag nachhaltiger und umweltbewusster gestalten können, sei es in den Bereichen Internet, Haushalt, Gesundheit, Ernährung, Mobilität oder Energieeffizienz. Die Prüfung von Verbraucherschutz-Kriterien wie Datensicherheit und Schutz vor Abofallen oder unseriösen Anbietern ist dabei unverzichtbarer Teil jedes App-Tests.

CliMapps soll dabei helfen, die Apps zu finden, die einen maßgeblichen Beitrag leisten können, jeden Tag bewusster zu leben - für mehr Klimaschutz und für den eigenen Geldbeutel. Die Anzahl von Klimaschutz-Apps wächst stetig und und sie werden qualitativ immer besser. Sie können dabei helfen, den Fleischkonsum zu reduzieren, effizienter zu heizen, Ressourcen zu sparen oder im Supermarkt auf nachhaltige Produkte und Lebensmittel aus der Region hinzuweisen. Mittlerweile gibt es in diesem Bereich auch maßgeschneiderte Apps für Unternehmen im Apple App Store oder Google Play Store. Diese sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Klimarettung animieren.

Im Portal CliMapps, das im Rahmen des BMUV-geförderten Projekts Smart fürs Klima entstanden ist, widmen wir uns Klimaschutz-Apps für Verbraucherinnen und Verbraucher, Kommunen, Firmen und Interessenverbände. Besonders liegen uns Apps mit Gamification-Ansatz am Herzen. Gemeint ist ein spielerischer Anreiz, sich dem Thema Nachhaltigkeit zu öffnen. Zum Beispiel, indem in den Klima-Apps Punkte gesammelt, Prämien erspielt oder Highscores erreicht werden können. Es geht aber generell um die Nutzwertigkeit jener Klimaschutz-Apps im Zusammenhang mit nachhaltiger Anwendung. Also der Frage, ob eine App langfristig und auf möglichst unterhaltsame Weise zum Dranbleiben motivieren kann.

Mit den CliMapps-App-Tests möchten wir belegen, dass jeder Mensch durch klimafreundliches Alltagsverhalten im Kampf gegen den Klimawandel viel bewegen kann.

Das Team

Frau

Anna Trinler arbeitet als Projektkoordinatorin und Online-Redakteurin bei der Verbraucherzentrale NRW und schreibt Rezensionen für das Projekt Smart fürs Klima. Zuvor hat sie ein Newsletter-Projekt gesteuert, in dem es um Angebote zur Unterstützung von Menschen ging, die mit den problematischen Folgen der Energie- und Preiskrise umgehen mussten.

 

Foto eines MannesPatrick Lohmeier ist Multimedia-Redakteur bei der Verbraucherzentrale Berlin und hat Smart fürs Klima sowie das Wissensportal CliMapps mitkonzipiert. Seit 2022 schreibt und spricht er für die Gemeinschaftsredaktion der Verbraucherzentralen, zuletzt als Host und Produzent des Ratgeber-Podcasts genau genommen.

 

Anna und Patrick freuen sich über Fragen, Feedback und Vorschläge für zukünftige App-Tests per E-Mail an redaktion [at] climapps.de.

Förderhinweis BMUV